Hamburg´s erste Lizenzpraxis für Spiraldynamik: Wie alles anfing

Mein Lebensmotto und Arbeitsmotto ist „Neugierig auf Unbekanntes zugehen, sich selbst weiter entwickeln und die Lebensfreude steigern“. Seit 2014 bin ich getreu dem Motto als erste Lizenzpartnerin für Spiraldynamik in Hamburg tätig.

Mein Weg zur Spiraldynamik

Janina_Berg_freut_sich_639x959

Warum ich mich der Spiraldynamik verschrieben habe? Alles fing an, als ich 2001 plötzlich Kniebeschwerden beim Joggen bekam. Ich treibe viel Sport, Bewegung ist mir sehr wichtig. Darum war es für mich eine schwere Zeit, plötzlich inaktiv zu sein. Und sich selbst als erfahrene Physiotherapeuten nicht helfen zu können, war für mich eine furchtbare Erfahrung. Eine Kollegin empfahl mir nach mehreren erfolglosen Therapieversuchen bei Kollegen  eine Therapie nach dem Konzept der Spiraldynamik.

Erst war ich skeptisch, denn ich hatte damals noch wenig von dieser Bewegungslehre gehört. Doch ich probiere gerne aus, möchte mich immer gerne selbst von einer neuen Therapie überzeugen und wollte auf jeden Fall alles versuchen, um wieder schmerzfrei Sport treiben zu können. Damals lernte ich durch die Spiraldynamik wieder beschwerdefrei zu laufen. Heute bin ich froh, dass ich selbst schmerzhafte Erfahrungen erleben musste, denn so konnte ich die Wirkung der Spiraldynamik selbst erleben.

Was mich bewegt

Für mich war damals klar, dass ich die Spiraltherapie näher kennenlernen wollte. Und so habe ich seither viele Fortbildungen der Spiraldynamik in Zürich besucht und mich auf dieses Fachgebiet innerhalb der Physiotherapie spezialisiert. Heute kann ich den tatsächlichen Ursachen der Beschwerden besser auf die Spur kommen und diese behandeln. So kann ich meinen Patienten helfen, mit der Bewegungsqualität die Lebensqualität wiederherzustellen.

Und durch meine eigenen Erfahrungen, kann ich auch meine Patienten besser verstehen und bin in der Lage, die Spiraltherapie so zu vermitteln, dass Sie die Bewegungen nachhaltig in Ihrem Alltag anwenden können. Dabei freue ich mich jüngeren und älteren Patienten mit Alltagsbeschwerden genauso wie Leistungssportlern helfen zu können. Ob  Fuß-, Rücken- und Gelenkbeschwerden, Kieferprobleme, Kopfschmerz, Migräne oder sportartspezifische Überlastungsprobleme – ich begebe mich immer ganz individuell auf Ursachenforschung. Es begeistert mich festzustellen, dass sich Patienten von Behandlung zu Behandlung besser fühlen oder dass die Spiraldynamik sogar Operationen hinauszögern oder verhindern kann. Und auch die Patienten sind begeistert, wenn Sie sich nicht nur besser fühlen, sondern auch per Video-Analyse und Fußdruckmessungen die Fortschritte sehen.

So bilden wir uns weiter

Damit das auch weiter so bleibt, arbeitet mein Team als Spiraldynamik Lizenzpartner im engstem Kontakt mit Dr. Christian Larsen zusammen, dem Gründer der Spiraldynamik. Die von ihm geleiteten monatlichen Online-Konferenzen mit Fallbesprechungen und neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen sind ein Teil unseres Qualitätsmanagements, ebenso wie regelmäßige interne Fortbildungen der Mitarbeiter.